Logo Leibniz Universität Hannover
Zentrum für Hochschulsport
Logo Leibniz Universität Hannover
Zentrum für Hochschulsport
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Das Büdnis FarbenSpiel setzt ein Zeichen für Vielfalt

Auch im Jahr 2018 sind nicht-heterosexuelle Menschen in Sportvereinen noch nicht vollkommen akzeptiert. Nach wie vor existiert Feindlichkeit gegenüber Andersartigem in einer heteronormativen Welt. Das neugegründete Bündnis Farbenspiel setzt sich für Akzeptanz und Offenheit gegenüber sexueller und geschlechtlicher Vielfalt im Sport ein und möchte ein Zeichen gegen die Benachteiligung von schwulen, lesbischen, bisexuellen, intersexuellen und Transgender-Personen setzen.

In Zusammenarbeit mit dem SLS Leinebagger e.V. und dem LSVD Niedersachsen-Bremen hat das Zentrum für Hochschulsport das hannoversche Sportbündnis FarbenSpiel initiiert. Der Zusammenschluss, zu dessen Erstunterzeichnern und –unterzeichnerinnen neben der Landeshauptstadt Hannover auch einige Sportvereine zählen, hat sich das Ziel gesetzt, Diskriminierung von Menschen mit queerer Orientierung aktiv entgegen zu wirken, um einen Grundwert unserer Gesellschaft, nach dem kein Mensch aufgrund seiner sexuellen Identität benachteiligt werden darf, zu verteidigen.

FarbenSpiel lebt eine Denkweise vor, die sich auch in der Leibniz Universität Hannover wiederfindet. Die gleichberechtigte und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Beschäftigten und Studierenden unter anderem durch die Wahrung des Persönlichkeitsrechts auf sexuelle Selbstbestimmung ist Teil der Diversity-Grundsätze der LUH.

Vereine und Institutionen können mit der Unterzeichnung des Ehrenkodex, in dem sich zu einem diskriminierungsfreien Sporttreiben bekannt wird, dem Bündnis beitreten und damit einen Beitrag zu einer offeneren und toleranteren Gesellschaft leisten.