Der Hochschulsport
Partner und Sponsoren

Partner und Sponsoren

                Das Zentrum für Hochschulsport arbeitet eng mit Partnern und Einrichtungen aus der Wissenschaft, dem Sport und der Wirtschaft zusammen.    

Das Zentrum für Hochschulsport hat in Zusammenarbeit mit dem Schwul-lesbischen Sportverein Leinebagger e. V. und dem Lesben- und Schwulen Verband Niedersachsen-Bremen (LSVD) das hannoversche Sportbündnis FarbenSpiel initiiert. Es umfasst inzwischen 17 Bündnispartner von Vereinen, Verbänden, Veranstaltern, Organisationen und weiteren Institutionen in Stadt und Region Hannover, die sich dem Themengebiet Sport widmen.

Das Bündnis Farbenspiel hat sich zum Ziel gesetzt, Diskriminierung von Menschen queerer Orientierung innerhalb des Sports aktiv entgegen zu wirken, um einen Grundwert unserer Gesellschaft, nach dem kein Mensch aufgrund seiner sexuellen Identität benachteiligt werden darf, zu verteidigen.

Das Zentrum für Hochschulsport der Leibniz Universität ist Mitglied im Allgemeinenen Deutschen Hochschulsportverband (adh). Der adh ist der Dachverband der Hochschulsporteinrichtungen in Deutschland. Über 190 Hochschulen mit rund 2,4 Millionen Studierenden und 550.000 Bediensteten sind momentan Mitglied im adh.

Neben der aktiven Interessenvertretung seiner Mitgliedshochschulen konzentriert sich der adh auf die Bereiche nationaler und internationaler Wettkampfsport sowie Qualifizierung und Wissensmanagement.

DIE RECKEN sind die Herrenhandballmannschaft des TSV Hannover-Burgdorf. Seit 2009 spielt die Mannschaft in der ersten Bundesliga. Seit 2017 ist das neue Zuhause der RECKEN die TUI-Arena. Teilnehmende des Hochschulsports erhalten Tickets zu den Spielen zu vergünstigten Konditionen. Im Online-Ticket Shop erhalten Studierende noch einmal 10% Rabatt auf die ermäßigten Tickets!  

All inclusive: Das Buddy-Projekt für einen inklusiven SportCAMPUS entstand durch die gemeinsame Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“ der Techniker Krankenkasse (TK) und des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh). Ziel dieser Initiative ist die Unterstützung von bewegungsfördernden Projekten für Studierende. Dank einer Anschubfinanzierung durch die Techniker Krankenkasse konnte das Projekt ins Leben gerufen werden.